Vereinsmeisterschaft im Bogenschießen (Halle) BW Dedinghausen

V M H a l l e 2 0 1 7 / 1 8
BW Dedinghausen
03./11.11.2017
Lippstadt-Dedinghausen

Pl      Name                   Verein                       18m   18m   10   9   GES.

Herren
1       Sprenger, Karsten BW Dedinghausen 275   269   21 24  544

Herren-Master
1       Wille, Andreas      BW Dedinghausen 126   118     2   3   244

Senioren
1       Becker, Heribert    BW Dedinghausen 219   244   11 20  463

Herren offene Klasse
1       Cereceda, Carlos   BW Dedinghausen 253   224    7  14  477

Damen offene Klasse
1       Schriewer, Yvonne BW Dedinghausen 230   242    8   14  472
2       Schulte, Britta        BW Dedinghausen  221   242    5   23  463

Compound Herren
1       Sprenger, Hendrik  BW Dedinghausen  271 265    6   47   536

Compound Herren-Master
1       Dickhut, Michael    BW Dedinghausen  272  259   12  39   531

Turniere 2017 2018

Turniere des Bogensports im Winterhalbjahr 2017/2018
soweit bisher bekannt
28./29.10.2017 1. Championatsturnier 2017/18 in Oberhausen
05.11.2017 Bezirksmeisterschaften im Bezirk 7 des Bogensportverbandes NW
11.11.2017 Vereinsmeisterschaft BW Dedinghausen
02./03.12.2017 Bezirksmeisterschaften im Bezirk 5 des Westfälischen Schützenbundes in Soest
09./10.12.2017 2. Championatsturnier 2017/18 in Soest
14.01.2018 3. Championatsturnier 2017/18 in Gelsenkirchen
13./14.01.2018 Landesmeisterschaft des Bogensportverbandes NRW in Leverkusen
26.bis 28.01.2018 Landesmeisterschaft des Westfälischen Schützenbundes in Dortmund LLZ
10./11.02.2018 4. Championatsrurnier 2017/18 in Stockum
24./25.02.2018 5. und letztes Championatsturnier 2017/18 in Dortmund-Barop

Bezirksmeisterschaft Bezirk 7 des BVNW

Vizemeister Heribert Becker bei Bezirksmeisterschaft
Die Bogenschützen des größten Bezirks im Bogensportverband Nordrhein-Westfalen trugen ihre Hallen-Bezirksmeisterschaften wie alljährlich in Löhne (Ostwestfalen) aus. Die Teilnahme wurde für Heribert Becker (BW Dedinghausen) zu einem Erfolgserlebnis. In der Halle wird im Winterhalbjahr auf eine Entfernung von 18 m geschossen. Die Zielauflagen sind wegen der relativ kurzen Distanz auch entsprechend klein. Die Scheibenauflage hat eine Breite von 40 cm, wobei der innere 10er Ring nur einen Durchmesser von 4 cm hat. Ziel des Schützen ist es soviele Pfeile wie möglich im Gold (9 oder 10) zu platzieren. Das gelang bei Becker fast zu 50 %. Im ersten Durchgang von 30 Pfeilen erreichte er sein persönliches Wunschergebnis von 250 Ringen. Mit dem zweiten Durchgang konnte er noch 238 Ringe hinzufügen, sodass er mit 488 Ringen das Ergebnis von Oberhausen (vergangene Woche) um 8 Ringe steigerte. Damit erzielte er den zweiten Platz in seiner Seniorenklasse.

5. Platz für Heribert Becker beim Championat in Oberhausen

Platz 5 für Heribert Becker beim Championat Oberhausen

Nach Abschluss der Außensaison gehen die Bogenschützen für die kalte Jahreszeit wieder in die Halle. Neben den Meisterschaften finden auch in diesem Winter wieder allgemein offene Championatsturniere an verschiedenen Orten statt. Den Anfang machte wieder der BSC Oberhausen. In den Turnhallen der Gesamtschule Osterfeld trafen sich wieder über 230 Bogenschützen und Bogenschützinnen aller Altersklassen und Vereine aus ganz Nordrhein-Westfalen und auch aus anderen Bundesländern.

Vom BW Dedinghausen war, wie in den Jahren zuvor, auch Heribert Becker dabei. In seiner Jahrgangsklasse über 65 (Senioren) fanden sich auch neue, zur Seniorenklasse aufgestiegene (bisher unter 65 jährige) jüngere Schützen ein. Das macht es für die älteren Schützen nicht einfacher! Es ist aber für die älteren reizvoll, sich mit den jüngeren zu messen.

Heribert Becker hatte im ersten Durchgang (30 Pfeile auf 18 m) mit 247 erzielten Ringen noch Platz 3 erreicht, ließ im zweiten Durchgang mit 233 Ringen jedoch etwas nach. Er landete mit insgesamt beachtlichen 480 Ringen dennoch auf dem guten fünften Platz.

Als nächste Herausforderung stehen am kommenden Wochenende die Bezirksmeisterschaften des größten Bezirks 7 des Bogensportverbandes in Löhne an. Dann heißt es wieder: „ALLE INS GOLD“.

Heribert Becker holt über 30 Ringe auf.

Die letzten 2 Bogenturniere in der Halle waren für Heribert Becker wieder einmal recht erfolgreich. Beim vorletzten Championatsturnier in Stockum zeigte sich bereits die aufsteigende Form Beckers durch einen vierten Platz mit insgesamt 60 Pfeilen auf 18 m mit dem Ergebnis von 471 Ringen. Ein noch besseres Ergebnis in diesem Winter folgte jedoch beim letzten Championatsturnier in Dortmund-Barop. Hier wurde das einzige Turnier auf der 25 m Distanz ausgetragen. In der ersten Runde mit 30 Pfeilen erreichte Becker bereits 253 Ringe. Zu Beginn der zweiten Runde bemerkte er jedoch, dass sich der Pfeilauflagenfinger leicht abgesenkt hatte. Dieses erforderte eine Korrektur des Auflagenfingers sowie auch der Entfernungseinstellung am Visier. Dadurch gingen einige Schüsse nicht in die vorgesehene Mitte. Nach Korrektur lief es wieder besser und Becker schloss die zweite Runde noch mit 241 Ringen ab. Insgesamt reichten die erzielten 494 Ringe aus, um aufs Podium zu kommen (dritter Platz). In der Zusammenfassung aller fünf Championatsturniere fehlten Becker noch über 30 Ringe, um auch in der Gesamtwertung den dritten Platz zu belegen. Bis zu diesem Turnier lag Becker auf dem vierten Platz. Jedoch waren die erzielten 494 Ringe so stark, dass ihm der Sprung auf das Podest gelang. Zwei Pokale waren der Lohn!

Katharina Otte holt Silbermedaille bei Landesmeisterschaft

Silbermedaille für Katharina Otte

P_20170114_131148

Auf zur Landesmeisterschaft hieß es für 3 Dedinghauser Bogenschützen. Der Bogensportverband Nordrhein-Westfalen richtete schon traditionell seine Landesmeisterschaft im Bogenschießen in Leverkusen-Opladen aus. Trotz witterungsbedingter schlechter Vorhersagen war die Halle rappelvoll. Justus Frömmer, Katharina Otte und Heribert Becker hatten unterschiedliche Erfolgserlebnisse. Justus Frömmer hatte zunächst noch Startschwierigkeiten. Im ersten Durchgang kam er bei 30 Pfeilen in der U17 Recurve-Klasse auf für ihn enttäuschende 218 Ringe. Das stachelte ihn im zweiten Durchgang so sehr an, dass er mit 252 Ringen das drittbeste Ergebnis dieses Durchganges aller Mitstreiter erreichte. Zusammen kam er dann mit insgesamt 470 Ringen auf den fünften Platz. Hervorragend  klappte es bei Katharina Otte, die in der U20 Klasse Compound antrat. Mit sehr gleichmäßigen Passen fast nur „ins Gold“ erreichte sie im ersten Durchgang 269 Ringe. Im zweiten Durchgang steigerte sie ihre Leistung nochmals um 3 Ringe auf 272 Ringe. Insgesamt kam sie daher auf ihre persönliche Bestleistung von 541 Ringen für 60 Pfeile und holte sich die Silbermedaille. Für Heribert Becker gab es nur ein Ziel, mit einer guten Leistung die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft zu erreichen. Leider setzte er sich damit anfangs so unter Druck, dass der erste Durchgang mit 221 Ringen völlig daneben ging. Erst im zweiten Durchgang kam mit 251 Ringen die normale Leistung zurück. Insgesamt 472 Ringe (Platz 7) werden für die Quali zur DM jedoch nicht reichen.

Tags darauf trat Heribert Becker in Gelsenkirchen an. Ob es an der Nähe zur Schalke-Arena lag, für einen BVB-Fan nur schwer zu ertragen oder ob er noch Kräfte sammeln musste, man weiß es nicht. Mit 448 Ringen lag er weit unter seinen Möglichkeiten. Trotzdem reichte es für eine Bronzemedaille – die gab es wohl wegen der geringen Teilnahme im Sonderangebot.