Bezirksmeisterschaft Bezirk 7 des BVNW

Vizemeister Heribert Becker bei Bezirksmeisterschaft
Die Bogenschützen des größten Bezirks im Bogensportverband Nordrhein-Westfalen trugen ihre Hallen-Bezirksmeisterschaften wie alljährlich in Löhne (Ostwestfalen) aus. Die Teilnahme wurde für Heribert Becker (BW Dedinghausen) zu einem Erfolgserlebnis. In der Halle wird im Winterhalbjahr auf eine Entfernung von 18 m geschossen. Die Zielauflagen sind wegen der relativ kurzen Distanz auch entsprechend klein. Die Scheibenauflage hat eine Breite von 40 cm, wobei der innere 10er Ring nur einen Durchmesser von 4 cm hat. Ziel des Schützen ist es soviele Pfeile wie möglich im Gold (9 oder 10) zu platzieren. Das gelang bei Becker fast zu 50 %. Im ersten Durchgang von 30 Pfeilen erreichte er sein persönliches Wunschergebnis von 250 Ringen. Mit dem zweiten Durchgang konnte er noch 238 Ringe hinzufügen, sodass er mit 488 Ringen das Ergebnis von Oberhausen (vergangene Woche) um 8 Ringe steigerte. Damit erzielte er den zweiten Platz in seiner Seniorenklasse.