Deutsche Meisterschaften Halle in Döbeln (Sachsen) – 12./13.03.2016

Zwei Top-Ten Platzierungen bei Deutscher Meisterschaft
Dedinghauser Bogenschützen schlugen sich hervorragend

DM_Miranda_und_Katharina-2Rund 420 km weit war in diesem Jahr der Weg für die Dedinghauser Bogenschützen Miranda Hötte und Katharina Otte, um bei der Meisterschaft des Deutschen Bogensportverbandes um die begehrten Medaillen und Urkunden zu kämpfen. Das Sport- und Freizeitzentrum  „Welwel“  in Döbeln (Sachsen) war Austragungsort, an dem Spitzensportler aus ganz Deutschland ihre Meisterschaft in der Halle austrugen. Gut vorbereitet durch hervorragende Platzierungen in der Qualifikationsrangliste zu dieser Meisterschaft (für Miranda Hötte Platz 2 bei der Klasse U 14 weibl. und für Katharina Otte Platz 8 bei der Klasse U17 weibl.) hatten beide große Hoffnungen auf eine gute Platzierung. Miranda Hötte startete für den CfB Soest und schoss im ersten Durchgang bei 30 Pfeilen hervorragende 265 Ringe. Im zweiten Durchgang ließ sie 260 Ringe folgen. Mit insgesamt 525 Ringen erzielte sie eines ihrer besten Ergebnisse bei  Wettkämpfen und das bei einer DM! Sie belegte damit den vierten Platz. Mit ihren Vereinskameraden Xenia Wünsche (536 Ringe) und Luca Keysselitz (498 Ringe) landete die Mannschaft ebenfalls auf dem vierten Platz. Katharina Otte schoss sehr konzentriert und verbesserte ihre bisherige Höchstleistung von 490 Ringen auf glatt 500 Ringe. Mit zwei gleichmäßig hervorragenden Durchgängen von 251 und 249 Ringen konnte sie damit erstmalig die 500 Ringe–Marke knacken. Mit dieser sehr guten Leistung konnte sie den im Jahre 2015 bei der DM belegten 12. Platz um 61 Ringe steigern. Sie wurde sechste und bekam dafür eine Urkunde.